Planung im Dialog

10. Februar 2021 – Zermatt –

Gemeinsam mit der Bauherrschaft konkretisieren wir das Farb- und Materialkonzept des Neubaus «niww Walka». Die reine digitale Arbeit hilft uns Räume zu erfassen und bei der Kommunikation. Jedoch ergänzen wir unsere 3D-Planung nach wie vor mit analogen Komponenten.

Arbeitsmodelle und Arbeitsmuster helfen uns das digitale zu überprüfen und in «klein» zu bauen. Für die Kommunikation der Materialien haben wir mit einer Bemusterung gearbeitet und mit der Bauherrschaft über die jeweilige Haptik und Qualität der Oberflächen diskutiert.

So konnten wir im gemeinsamen Dialog die Materialität der Innenwelt «niww Walka» bestimmen.

Planung im Dialog

Das könnte Sie auch interessieren

Erdwärme für das neue Schulhaus
10. September 2021 – Zermatt

Erdwärme für das neue Schulhaus

Der Wärmebedarf im neuen Schulhaus Walka wird durch umweltfreundliche Erdwärme gedeckt. Bei Bedarf kann dasselbe System …

Das öffentliche Beschaffungswesen
07. Juli 2021 – Zermatt

Das öffentliche Beschaffungswesen

Der Einkauf von Gütern, Bau- und Dienstleistungen durch öffentliche Auftraggeber ist streng reguliert. Dieser Betrag möc …