Stützkonstruktion für das Schulhaus Walka III

Die Schulräume sind knapp im Walka III. Ein provisorisches Fachwerk stützt Bibliothek und die Büros der Schulleitung.

17. Juni 2021 – Zermatt –

Das Schulhaus Walka III steht nun alleine da und thront über dem Bauplatz der ersten Bauetappe. Die Etappierung hat zur Folge, dass der Aushub sich bis unter das Schulhaus Walka III zieht. Dabei müssen Tragmauern und die äussere orangene Stütze weichen. Fachwerkkonstruktionen aus mächtigen Stahlträgern fangen den Gebäudeteil auf und lassen ihn über die Böschung schweben. Das Walka III ist für die kommenden zwei Jahre statisch gesichert und der Schulunterricht kann weitergehen.

Anlieferung 1
Anlieferung 2
Anlieferung 3 Die mächtigen Stahlträger zur Sicherung der Walka III wurden zugeschnitten und verschweisst. Der Transport scheint ein leichtes Unterfangen…
Montage 1 Das Zusammenfügen zu den Fachwerkkonstruktionen fordert Konzentration und Genauigkeit.
Montage 2
Finish 1
Finish 2
Finish 3 Die Stützkonstruktion ist abgeschlossen und die Lasten des Schulhauses werden aufgefangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Erdwärme für das neue Schulhaus
10. September 2021 – Zermatt

Erdwärme für das neue Schulhaus

Der Wärmebedarf im neuen Schulhaus Walka wird durch umweltfreundliche Erdwärme gedeckt. Bei Bedarf kann dasselbe System …

Das öffentliche Beschaffungswesen
07. Juli 2021 – Zermatt

Das öffentliche Beschaffungswesen

Der Einkauf von Gütern, Bau- und Dienstleistungen durch öffentliche Auftraggeber ist streng reguliert. Dieser Betrag möc …